COLLA PARTE QUARTETT

 

P R E S S E

"Ein persönliches Gespräch unter acht Augen: So mutete das Spiel des COLLA PARTE QUARTETTS im Rahmen der Berner Radiostudiokonzerte an. Die Mitglieder standen im Dialog miteinander, sensibel, feinfühlig wie vier Freunde, die Geheimnisse miteinander austauschen"                    

Berner Zeitung

"Man darf wünschen, dass sich das COLLA PARTE QUARTETT lange zusammenhaltend immer wieder zu Auftritten einfinden möge, in denen ungewöhnliche Werke in ebenso ungewöhnlich hochkarätiger Art gestaltet werden."                                                             

Heidenheimer Neue Presse

"Das COLLA PARTE QUARTETT griff auf die Urfassung von Beethovens Op. 130 zurück und spielte nach fünf Sätzen, die ihrerseits schon höchste Ansprüche stellen, die "Grosse Fuge" mit einer Präzision und einem Reichtum an Nuancen, die höchste Bewunderung hervorriefen. Das ganze Werk war geprägt von einer Kultur des Dialogs. Besonders deutlich war dies in den Zwiegesprächen - verschiedene Persönlichkeiten nicht in Konfrontation, sondern in gegenseitigem Gedankenaustausch. Das Wort Goethes vom Streichquartett als Konversation unter vier intelligenten Menschen erhielt hier seine volle Gültigkeit."                                                                              

ensuite - Zeitschrift für Kultur&Kunst 5/2018

"Die beiden "Meisterwerke des 20. Jahrhunderts" wurden vom COLLA PARTE QUARTETT auf mustergültige Art in klingende Gegenwart übersetzt. Die vorzüglich vorbereiteten und intensiv gestaltenden Instrumentalisten liehen ihr ausgereiftes Können zwei Partituren, die nun wahrhaftig nicht mit der linken Hand zu entschlüsseln sind und überzeugten vom ersten bis zum letzten Takt. Schönbergs Streichtrio Op. 45 wie auch Bartóks Streichquartett Nr. 5 erfuhren vitale, inspirierende und spieltechnisch hochstehende Interpretationen.

Der Bund / Bern

T E R M I N E   2020 

1. JAN.

2020

15.00 Uhr

Neujahrskonzert für die

Burgergemeinde Bern

(geschlossener Anlass)

Mozart, Schubert, Piazzolla, Turina

19. JAN.

2020

11.00 Uhr

Casino Bern, Burgerratssaal

4. Matinée KonzertTheaterBern

"Kreutzersonate"

Werke von Janáček und Beethoven

9. APRIL

2020

19.30 Uhr

Konzertsaal Solothurn, kl. Saal

Kammerkonzert in der Serie FragArt

mit CLAIRE HUANGCI, Klavier

Werke von Dvořák und Brahms

14. APRIL

2020

19.30 Uhr

Konservatorium Bern, grosser Saal

Klavierquintette mit dem Colla Parte Quartett und CLAIRE HUANGCI, Klavier

Werke von Dvořák und Brahms

14. JUNI

2020

18.00 Uhr

Ökumenisches Zentrum Kehrsatz

KulturKehrsatz Kammerkonzert

Mit Werken von

Mozart, Piazzolla und Mendelssohn

A K T U E L L E S

Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit im April 2020  mit der international bekannten jungen Pianistin

CLAIRE HUANGCI, 

1. Preisträgerin des Concours Géza Anda 2018 und der internationalen Chopin-Wettbewerbe in Darmstadt und Miami. Claire Huangcis Konzerttätigkeit führt sie in die bedeutendsten Konzerthäuser der Welt wie Carnegie Hall New York, Wiener Konzerthaus, Gasteig München, Elbphilharmonie Hamburg, Gewandhaus Leipzig, Oji Hall Tokyo, Symphony Hall Osaka und ebenso zu den wichtigsten Musikfestivals wie Kissinger Sommer, Verbier Festival, Menuhin Festival Gstaad, Schleswig-Holstein Musikfestival, Rheingau Musikfestival u.a.

Am 9. April 2020 (Konzertsaal Solothurn, kleiner Saal) und am 14. April 2020 (Konservatorium Bern, grosser Saal) wird das COLLA PARTE QUARTETT zusammen mit CLAIRE HUANGCI die Klavierquintette von Antonín Dvořák und Johannes Brahms spielen.

Zwei neue CD-Veröffentlichungen:

Für den Herbst 2019 ist die Veröffentlichung zweier  neuer CDs im Label Müller&Schade, Bern in Vorbereitung.  Die eine CD wird den  Streichquartetten Nr. 1 und  Nr. 6 von BÉLA BARTÓK  gewidmet sein, die andere CD den beiden  Streichquartetten Nr. 1 "Kreutzersonate" und Nr. 2 "Intime Briefe" von LEOŠ JANÁČEK , zusammen mit dem "Langsamen Satz für Streichquartett" (1905)  von Anton von Webern.

  • w-facebook
  • Twitter Clean
  • w-youtube